Mit Experten entwickelt und getestet

Über insgesamt drei Jahre wurde der Prototyp und Vorläufer des heutigen Portals CuttingEdge im Rahmen eines Forschungsprojekts entwickelt und geprüft. Im Rahmen des Projekts „Inline Produktions- und Qualitätskontrolle bei der Fräsbearbeitung von metallischen und CFK-Produkten“ erarbeiteten die Partner BMW, HUFSCHMIED, Fraunhofer FIT, inno-focus, die Universität Augsburg und weitere wie die Qualität in Fräsprozessen durch den unternehmensübergreifenden Austausch von Daten verbessert werden kann.

 

Ziele wie die Reduktion des Aufwands in der Qualitätssicherung, Effizienzsteigerungen, sparsamerer Einsatz von Ressourcen, dezentraler Einsatz von Fachkräften und viele weitere hat das Projekt erfolgreich realisiert. Um die Potenziale von Industrie 4.0 für die Zerspanung noch stärker zu nutzen, wird CuttingEdge als unternehmensübergreifendes Ökosystem kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut.

 

CuttingEdge ist ein Angebot der inno-focus businessconsulting gmbh.

Zu inno-focus

FAQ – Ihre häufigsten Fragen zu CuttingEdge

Was ist CuttingEdge?

CuttingEdge ist ein IIoT-Hub für zerspanende Unternehmen. Mit Hilfe unserer Plattform schließen Sie Ihre Produktion sicher an die Industrie 4.0 an.

Wer kann CuttingEdge nutzen?

CuttingEdge ist geeignet für alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Partner im Werkzeug- und Maschinenbau: Anlagenhersteller, Rohstofflieferanten, Betriebsmittelhersteller, Bauteilproduzenten und Hersteller von CAM-Software. Sie können das IIoT-Hub sowohl alleine, als auch – um maximale Effekte zu erzielen – unternehmensübergreifend nutzen.

Wer betreibt CuttingEdge?

Bereitgestellt und betrieben wird das Portal vom Berliner Beratungs- und Softwareanbieter inno-focus businessconsulting gmbh. 

Welche Anlagen sind kompatibel mit CuttingEdge?

Wir sind in der Lage, verschiedenste Anlagen und Steuerungen mit unserem Industrie 4.0-Portal zu vernetzen. Im Rahmen unseres CEW-Partnernetzwerks sind wir in der Lage, Ihnen eine Vielzahl bereits realisierte Maschineanbindungen mit geeigneten Konnektoren aufzuzeigen. Schicken Sie uns gern eine konkrete Anfrage.

Wie schützt CuttingEdge mein Know-how?

Zwei Mechanismen schützen Ihr Know-how: Zum einen die Datensouveränität, sprich der Verbleib Ihrer Daten in Ihrer Hand. Wir verarbeiten oder teilen Ihre Daten nicht ohne Ihre explizite Genehmigung. Zum anderen sorgt das detaillierte Freigaben-, Rollen- und Rechtekonzept dafür, dass Sie bestimmen können, welche Daten sichtbar und welche verborgen sein sollen.

Was tut CuttingEdge für die IIoT-Sicherheit?

Die Software der Plattform ist zertifziert nach ISO 9001 und ISO 27001. Unsere Anwendungen werden innerhalb Europas gehostet und unterliegen damit den strengen Auflagen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung. Außerdem ist der Zugang zum Portal beschränkt, sodass sich fremde Nutzer nicht einfach selbst registrieren können, sondern es nur befugten Personen möglich ist, die Plattform zu betreten.

Was kann CuttingEdge für mein Unternehmen tun?

In erster Linie gibt Ihnen CuttingEdge Einblick in Daten, die Sie normalerweise so nicht erfassen und auswerten könnten. Der besondere Hub mit Einsparpotenzialen von 20 Prozent oder mehr entsteht dabei aus der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit, dann also, wenn Sie beispielsweise mehr über den Einsatz Ihrer Produkte beim Anwender erfahren. Diese Erweiterung Ihrer Perspektive ermöglicht Ihnen Optimierungen in der Produktion, dem Qualitätsmangement, Kundenservice etc.

Was ist Datensouveränität?

Datensouveränität heißt, dass Sie zu jeder Zeit die Hoheit über Ihre Daten behalten und kein Abfluss der Daten an Dritte erfolgt. Ihre Daten werden auch nicht kommerziell weiterverarbeitet. Sie allein entscheiden, welche Daten sie sichtbar machen und teilen wollen. So bleibt Ihr Know-how geschützt.

Sind Sie bereit für Industrie 4.0?

Wir beraten Sie gern.
Jetzt kontaktieren
Cookie Consent mit Real Cookie Banner