CuttingEdge bietet Ihnen den einfachen Zugang zur Industrie 4.0

Egal, welchen Teil der Wertschöpfungskette Ihr Unternehmen stellt – CuttingEdge bietet Ihnen Unterstützung bei der Optimierung Ihrer Abläufe, Prozesse und Produkte.

 

Optimierungspotenziale heben

Produktivität und Qualität steigern – gleichzeitig Ressourcen sparen, das verspricht der Einsatz von CuttingEdge.

Das datenbasierte Prozessmonitoring jedes einzelnen Fertigungsschritts Ihrer Produktion ermöglicht die Steigerung Ihrer Kosteneffizienz, Qualitätsverbesserungen und eine Verringerung des CO2-Fußabdrucks.

Längere Standzeiten

Werkzeuge und Betriebsmittel können besser und länger benutzt werden.

&

Gesteigerte Produktivität

Maschinen können schneller laufen, erhöht den Durchsatz, verkürzt Lieferzeiten und schafft Wettbewerbsvorteile.

U

Qualitätsabweichungen erkennen

Sowohl Qualitätsschwankungen in Rohmaterialien (z. B. Lunker) als auch in den Werkstücken werden detektiert. Qualitätsdaten müssen nicht mehr separat nach Ende der Bearbeitung erhoben werden, sondern werden quasi automatisch im Prozess durch die beteiligte Sensorik erhoben.

Sparsamer und dezentraler Einsatz von Fachkräften

Arbeitsschritte können entfallen dank der Inline-Qualitätskontrolle oder deutlich weniger arbeitsintensiv ausfallen.

Nachhaltigkeit in der Produktion

Dank gesteigerter Effizienz in den Prozessen wird weniger Ausschuss produziert, Ressourcen werden effizienterer eingesetzt, Energie und Material eingespart.

Unabhängige Plattform für den Schutz Ihres Know-hows

Die Grundlage des CuttingEdge Portals bildet die Software innoecos vom Anbieter inno-focus. Diese ist seit 2013 am Markt und unterstützt Nutzer_innen aus rund 2.000 Unternehmen täglich darin, gemeinsam Projekte voranzutreiben. So bietet die Software beispielsweise geschützte Arbeitsräume, sichere Videokonferenzen, gemeinsames Editieren von Dokumenten und vieles mehr.

Das System wurde unter dem Namen iiotecos nunmehr auch für Industrie 4.0 weiterentwickelt. Dies umfasst Schnittstellen zum Datenimport und -austausch, Tools zur Auswertung und Visualisierung sowie die Verarbeitung von Produktionsdaten (Maschinen- und Sensordaten) etc. Insbesondere das sehr fein abgestimmte Rollen- und Rechtekonzept hilft dabei, zu kollaborieren, wo es wichtig ist und Know-how dort zu schützen, wo es erforderlich ist. Das heißt, Sie geben selektiv und feingranular Daten für Ihre Geschäftspartner frei. Aus ökonomischen Gründen wird üblicherweise nur eine geringe Menge der ursprünglichen Maschinendaten in den Datenraum gesendet. Das Gros der Daten verbleibt ausschließlich in Ihrem unternehmenseigenen Cloudbereich.

Für Sie bedeutet das: Zuverlässige und lang getestete Software, weiterentwickelt am Puls der Zeit.

 

Anwendungsbeispiel: Qualitätsabweichungen detektieren mit CuttingEdge

Sind Sie bereit für Industrie 4.0?

Wir beraten Sie gern.
Jetzt kontaktieren
Cookie Consent mit Real Cookie Banner